...das muss man gesehen haben!

FAQ – HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie Antworten zu den häufigsten Fragen.

 

Allgemein

  • Selfstorage – was ist das?

    Zu deutsch: Selbstlagern

    Lagerräume bzw. Lagerboxen in den Größen 2, 4, 8, 12m² und 2,70 m hoch, werden unkompliziert auch kurzfristig von Privat oder Gewerbe angemietet.

    Vielen Mietinteressenten sagen über uns, dass wir wie ein Lagerhotel wirken.

    Alle Räume im Citylagerhaus sind trocken, beheizt, kameraüberwacht, belüftet und zu den Öffnungszeiten ist die Citylagerhaus – Immobilie für jeden Mieter zugänglich.

    Die Privatsphäre wird absolut gewahrt. 110-180 Lagerboxen pro Citylagerhaus-Standort stehen für die Mieter bereit und sorgen bei potentiellen Investoren für ein Immobilien-Investment für ein geringes Ausfallrisiko.

  • Was ist die Idee hinter dem Citylagerhaus?

    Die Citylagerhaus Idee!
    Bekannt aus früheren Zeiten sind sicherlich Garagen oder Garagenhöfe.
    2008 wurde die erste Lagereinrichtung in Flensburg mit Boxen ausgebaut. Die Vermietung zu guten Preisen lief reibungslos. Ständige Anbauten konnten die Mietnachfragen kaum decken. Bis 2016 wurde der Markt sehr gut beobachtet und bewertet. Der Begriff Selfstorage bekam mehr und mehr Bedeutung und einen Namen: Citylagerhaus!
    2016 dann wurde ein weiteres Lagerhaus in Neumünster (Schleswig-Holstein) errichtet.
    Ca. 160 Lagerboxen stehen zur Vermietung bereit. Ein Mitbewerber wurde billigend in Kauf genommen. „Doppelte Fläche – Halber Preis“ hielt die Mieter jedoch nicht davon ab ein professionelles Selfstorage Center anzumieten. „Wenn wir lagern, dann auch gut, sauber und sicher!“

  • Wer mietet einen Lagerraum?

    Eine „Unit“ auch Box oder Lagerbox genannt, mieten Handwerker, Ebay-Händler, Camper, Sportler, Wohnungs- oder Hauseigentümer als Kellerersatz.
    Feuchte Kellerräume, ein zugiger Dachboden, der vollgestellter Spitzboden, ein überfüllter Abstellraum: wer kennt das nicht?
    Untergestellt werden von Gartenmöbeln über Weihnachtsdekoration alle möglichen Gegenstände. Oft werden feuchte Garagen aufgegeben und hierfür Boxen angemietet. Begünstigt wird die Lagermöglichkeit durch immer kleiner werdende Wohnungen ohne notwendige Lagerräume.
    Wir bieten unseren Mietern eine entsprechende Sicherheit beim Selbsteinlagern.
    Das Auslagern aus der heimischen Wohnung und das Einlagern bei uns im Citylagerhaus versuchen wir für unsere Mieter so einfach und unkompliziert wie möglich zu machen.
    Egal ob Sie Möbel einlagern oder Ihre Möbel nur zeitweise unterstellen möchten: wir finden für Sie die passende Lösung.

  • Selfstorage – Geografische Entwicklung

    In den USA war das Nutzen von Selfstorage-Lagern schon 1960 selbstverständlich. Ab 1980 wurden in Großbritannien Lagerhäuser gebaut, der Trend wurde über Frankreich und die Niederlande um die Jahrtausendwende nach Deutschland transportiert.
    In Ballungszentren wuchsen die großen Häuser mit ca. 1.500 Lagerboxen.
    Die Firma Shurguard war der erste Lagerhausbetreiber in Deutschland. Dieser Lagerriese betreibt weltweit ca. 2.500 Lagerhäuser. In den letzten Jahren bis 2018 wurden laut Selfstorage-Verband in der Bundesrepublik 260 Lagerhäuser errichtet.

  • Wie sieht es in Deutschland mit der SELFSTORAGE-Branche aus?

    DER MARKT IN DEUTSCHLAND HAT NOCH VIEL POTENTIAL!
    Fachkreise wie z.B. der Selfstorage-Verband, der die DIN 15696 für die Ausstattung und die Qualität von Selfstorage-Häusern ins Leben gerufen hat, berichtet:
    2011 wurden in den USA 50.098 Center ermittelt. In Großbritannien sind es 1432 Anlagen und in Frankreich 336.
    2018 gab es in Deutschland bereits 260 Lagerhäuser.
    In Deutschland haben die „Global Player“ den Begriff Selfstorage bekannt gemacht. Das Wachstumspotential ist hier daher sehr groß. ABER: Jetzt muss auch gehandelt werden.

 

 

Einlagerung

  • Was passt in welche Lagerbox?

    Es stehen Ihnen im Citylagerhaus Lagerflächen/ Lagerboxen in Größen 2 m², 4 m², 8 m² und 12 m² zur Verfügung
    Zur Veranschaulichung haben wir hier ein paar Grafiken für Sie vorbereitet. So können Sie besser einschätzen, wieviel Sie in den jeweiligen Boxengrößen ungefähr lagern können.

     

     

    Größe der Lagerbox Wohnungsgröße Anzahl Umzugskartons Anzahl Aktenordner Sprinter (3,5 to)-Ladungen

    2 m²

    ca. 20 m² ca. 75 ca. 500 ca. 0,5 Sprinter

    4 m²

    ca. 40 m² ca. 150 ca. 1000 ca. 1,0 Sprinter

    8 m²

    ca. 75 m² ca. 250 ca. 1500 ca. 1,5 Sprinter

    12 m²

    ca. 100 m² ca. 400 ca. 2000 ca.  2,0 Sprinter

     

    Viele Menschen denken, dass sie ihren Hausstand kaum in einer so kleinen Lagerbox unterbringen können. Die Praxis zeigt, dass damit die Kapazitäten der Lagereinheiten regelmäßig unterschätzt werden: Nur 5 bis 6 Quadratmeter werden durchschnittlich benötigt, um den Hausstand einer ca. 50 Quadratmeter großen Wohnung einzulagern.
    Ihr Vorteil: Auch wenn Sie sich unsicher bezüglich der Größe einer geeigneten Lagerbox sind, ist das kein Problem. Der Mietvertrag wird erst vor Ort geschlossen, sodass Sie im Falle einer zu groß oder zu klein reservierten Lagerbox auch zu einer geeigneteren Größe wechseln können, um alles unterzubekommen, ohne jedoch zu viel bezahlen zu müssen.
    Kommen Sie zu uns, verlagern Sie den gut zu nutzenden Platz in Ihrem zu Hause zu uns ins Citylagerhaus, bewahren Sie Ihre liebgewonnenen Gegenstände sicher, sauber und trocken bei uns auf und schaffen Sie sich den Platz, den Sie brauchen.

     

     

  • Welche Größen haben die Lagerboxen?

    Die Lagerboxen haben folgende ca. Größen:

     

    Box Tiefe Breite Höhe

    2 m²

    1,25 m 1,59 m 1,9 9m² 2,70 m

    4 m²

    1,68 m 2,37 m 3,98 m² 2,70 m

    8 m²

    3,50 m 2,28 m 7,98 m² 2,70 m

    12 m²

    5,09 m 2,35 m 11,96 m² 2,70 m

     

     

  • Wie sind die Mietkonditionen?

     

    BOX PREIS NETTO PREIS BRUTTO

    2 m²

    65,00 € bei gewerblichen Mietern

    zzgl. der gesetzl. MwSt.

    77,35 €

    4 m²

    95,00 € 113,05 €

    8 m²

    165,00 € 196,35 €

    12 m²

    195,00 € 232,05 €
  • Welche Laufzeiten und Kündigungsfristen sind zu beachten?

    Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Monate.
    Der Vertrag läuft so lange, bis Sie mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende kündigen.
    Eine Kaution ist nicht zu zahlen.

  • Sind Mietanpassungen möglich?

    Im Mietvertrag wird vereinbart, dass der Vermieter berechtigt ist, folgende Mietanpassungen vorzunehmen:
    Anpassung der Miete um jeweils max. 5% p.a. jeweils zum 30.06. eines jeden Jahres, erstmals zum 30.06.2024.

  • Sind die eingelagerten Gegenstände versichert?

    Ihre eingelagerten Gegenstände sind durch uns nicht versichert.
    Sie müssen Ihre Versicherung über die Einlagerung im Citylagerhaus benachrichtigen, per Telefon reicht in der Regel aus. Details müssten bitte im Einzelfall mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft geklärt und ggf. vereinbart werden.

  • Wie wird die Miete gezahlt?

    Der Mietpreis wird per SEPA-Lastschriftmandat eingezogen und ist zum im Mietvertrag vereinbarten Zeitpunkt fällig.
    Eine Barkasse vor Ort haben wir nicht und auch die Zahlung per ec-Cash ist nicht vorgesehen.
    Auch die folgenden Mieten werden ausschließlich per SEPA-Lastschrift von uns eingezogen.

  • Kann ich die Größe der Lagerbox ändern?

    Sollte sich Ihr Lagerbedarf während der Vertragslaufzeit ändern, können Sie jederzeit – die entsprechende Verfügbarkeit der gewünschten Lagerboxgröße vorausgesetzt – in einen kleineren oder größeren Lagerraum umziehen.
    Bereits gezahlte Mieten werden entsprechend verrechnet.

  • Wer hat Zutritt zum gemieteten Lagerraum?

    Nur der Mieter oder die von ihm autorisierten Personen haben Zutritt.
    Es sei denn aus rechtlichen Gründen ist es erforderlich, dann werden die vorhandenen Schlösser entfernt und durch andere ersetzt.

  • Sind die Lagerräume abschließbar?

    Ja, die Lagerboxen sind abschließbar.
    Jeder Mieter bekommt einen Transponder für den Zutritt zum Citylagerhaus und zwei Schlüssel für das Vorhängeschloss an der Lagerbox.

     

    Mit Abschluss des Mietvertrages erhält der Mieter einen Transponder für den Zutritt zum Citylagerhaus zu dem im Eingangsbereich ausgehängten Öffnungszeiten.

  • Wie sind die Öffnungszeiten beim Citylagerhaus?

    Die konkreten Öffnungszeiten hängen im jeweiligen Eingangsbereich des Citylagerhauses aus.
    Grundsätzlich sind folgende Öffnungszeiten vorgesehen:

    Unsere Öffnungszeiten:
    Mo-Sa.: 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr
    So. & Feiertage: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    oder nach telefonischer Absprache

  • Kann ich vor der Anmietung die Lagerbox besichtigen?

    Selbstverständlich. Gerne zeigt Ihnen unser Mitarbeiter die verfügbaren Boxengrößen und Sie können dann direkt vor Ort entscheiden, welche Boxengröße für Sie in Frage kommt.
    In der Regel ist dann auch gleich der Abschluss des Mietvertrages möglich und Sie können Ihre Lagerbox unmittelbar nutzen.

  • Welche Vorteile bietet das Citylagerhaus mir als Mieter?

    IHRE VORTEILE VON CITYLAGERHAUS in kurzen Worten:

    • Sichere, saubere und trockene Lagerflächen angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse
    • Eingezäuntes Gelände und alarmgesichertes Gebäude
    • flexible Laufzeiten ohne lange Vertragsbindung
    • fachkundiges und kompetentes Personal
    • kostenlose Nutzung von Roll-und Hubwagen vor Ort
    • ausschließlich Sie haben Zugang zu Ihrer Lagerbox
    • jederzeit verfügbar, kurzfristig kündbar
    • bedarfsgenaue Preise und umfassender Service
    • videoüberwachte Anlage
    • Mieten Sie einfach, schnell und zuverlässig Ihren bedarfsorientierten Lagerraum ohne Wartezeiten!
  • Wie funktioniert „MIETEN“ im Citylagerhaus?

    Auf unserer Homepage haben wir einen Film für Sie bereitgestellt:
    Schauen Sie gerne einmal rein: Preise / Laufzeiten

  • Wie kann ich eine Lagerbox mieten?

    Ganz einfach – lesen Sie hier:

    Sie als unser hoffentlich neuer Mieter:

    • vereinbaren telefonisch einen Termin mit unseren Mitarbeitern vor Ort,
    • besichtigen das Citylagerhaus und Ihre Lagerbox,
    • wählen sich eine Boxengröße aus,
    • mieten diese unkompliziert und schnell direkt vor Ort an
      und
    • können diese bei Bedarf sofort nutzen!
  • Welche Vorteile bieten die Lagerboxen des Citylagerhauses?
    • In erster Linie ist hier der Flexibilitätsfaktor zu nennen.
    • Der Vertragsschluss wird erst vor Ort geschlossen, sodass garantiert eine passende Einheit gefunden wird.
    • Kurze Kündigungsfristen und eine flexible Mietdauer sorgen zudem dafür, dass keine langfristige Vertragsbindung eingegangen werden muss.
    • Die Lagerboxen selbst sind trocken, frostgeschützt beheizt, was für Ihre Lagervorhaben notwendig sein kann.
    • Hinzu kommt der Sicherheitsaspekt. Vor allem Keller in Mehrfamilienhäusern sind häufig von Einbrüchen betroffen.
    • Eine angemietete Lagerbox bietet hingegen die größtmögliche Sicherheit:
    • Einbruchwarnanlage in der Anlage
    • Videoüberwachte Eingangsbereiche und Flure zu den Mieteinheiten
    • Luftfeuchtigkeitsregler regulieren die Luftfeuchte
    • Rauchdetektoren und ein gesicherter Zugang ins Gebäude mit Chip/ Transponder

    Das Citylagerhaus ist Ihr kompetenter und professioneller Ansprechpartner für Ihre individuellen Ansprüche.
    Mieten Sie einfach, schnell und zuverlässig Ihren bedarfsorientierten Lagerraum ohne Wartezeiten!

  • Gibt es Dinge die NICHT eingelagert werden dürfen?

    Leider ja.

    Gegenstände, die leicht entzündlich oder in hohem Maße brandfördernd sind, dürfen nicht eingelagert werden.

    Ebenso ist die Einlagerung von Gegenständen unzulässig, die eine Geruchsbelästigung oder als gesundheitsbedenklich einzustufen sind.

    Ausdrücklich nicht eingelagert werden dürfen vor allem nicht (exemplarische Auflistung, die ausdrücklich als nicht vollständig und ausschließlich anzusehen ist):

      1. Nahrungsmittel- und verderbliche Waren, sofern sie nicht in einer Art und Weise verpackt sind, die ein Austreten von flüssigen und / oder aerosolen / gasförmigen Substanzen verhindert, sie vor Befall von Schädlingen schützt und ein Anziehen von Schädlingen verhindert.
      2. Lebewesen jeglicher Art (lebend oder tot)
      3. Brennbare, entzündliche, radioaktive, geruchsemittierende, umweltschädliche oder sonst gefährliche oder erlaubnispflichtige Stoffe und Substanzen, z.B. Gase, Farben und Lacke, Benzin, Diesel, Öl, Lösungsmittel oder lösungsmittelhaltige Stoffe.
      4. leere Kraftstoff- und Ölbehälter
      5. zur Selbstzündung geeignete giftige, ätzende oder übelriechende Stoffe und Gegenstände, wie z.B. Sprengstoff, Munition, Waffen, biologische oder chemische Kampfstoffe, Feuerwerkskörper, Asbest, Giftmüll u.ä.
      6. unter Druck stehende Behältnisse
      7. jegliche Batterien, die als Gefahrgut gelten
      8. Chemikalien, Reinigungsmittel
      9. verbotene Stoffe und Substanzen, z.B. Drogen
      10. Sondermüll
      11. alle sonstigen Flüssigkeiten, Stoffe oder Gase, von denen Brandgefahren oder Umweltgefährdungen ausgehen könnten.
  • Darf ich das Citylagerhaus zum Be- und Entladen mit Transportern, Auto und/ oder Motorrad befahren?

    NEIN, ein Befahren des Citylagerhauses ist nicht erlaubt. Wir bitten – auch aus gesundheitlichen Gründen- um Ihr Verständnis.
    Zum Transport stehen für Sie aber im Eingangsbereich Rollwagen zur kostenlosen Benutzung zur Verfügung.

  • Bietet das Citylagerhaus Hilfe beim Transport und beim Einlagern an?

    Wir als Citylagerhaus bieten Ihnen die Lagerräume zur Selbsteinlagerung an; ein Transport oder gar eine Lagerlogistik wird von uns nicht angeboten.
    Wenn Sie Hilfe benötigen, beauftragen Sie bitte entsprechende Dienstleister, z.B. Umzugsunternehmen, oder binden Freunde und / oder Bekannte zu Ihrer Hilfe ein.

  • Sind die Lagerräume im Citylagerhaus klimatisiert und / oder beheizt?

    Eine Klimaanlage ist nicht verbaut.
    Die bestehende Heizung – und Lüftungsanlage bietet eine Frostsicherheit und eine durchschnittliche Luftfeuchtigkeit im Lagerhaus.
    Die Lagerboxen sind trocken, belüftet und sichtgeschützt.
    Natürlich beeinflusst aber auch die Witterung die Temperatur im Citylagerhaus. Im Sommer erfolgt eine Aufwärmung durch die Sonne, während in Winter die die jeweiligen Außentemperaturen auch zu geringeren Temperaturen im Lagerhaus führen können.
    Bei einer gewünschten Einlagerung von Gegenständen oder Geräten, die sehr temperatursensibel reagieren können, empfehlen wir daher die vorherige Nachfrage beim Citylagerhaus-Team.

  • Eignen sich die Lagerboxen zum Einlagern von Akten?

    Ja, aufgrund der installierten Heizungs- und Lüftungsanlage eignet sich eine Lagerbox grundsätzlich auch zum Einlagern von Akten.

  • Nimmt das Citylagerhaus Postsendungen oder Warenanlieferungen für die Mieter entgegen?

    Nein, diesen Service bieten wir – auch aus Haftungsgründen – grundsätzlich nicht an.

    Postsendungen:
    Bitte bedenken Sie, dass Sie Ihre Lagerbox nicht als Postzustelladresse verwenden können und dürfen.

    Warenanlieferung:
    Sprechen Sie uns gerne an, ob wir hier zusammen mit Ihnen eine Lösung finden. Bitte beachten Sie aber, dass wir für einen ordnungsgemäßen Zustand der Waren und den Schutz vor Diebstahl, Zerstörung und ähnliches keine Garantie und/ oder Gewährleistung übernehmen können.

  • Ist in den Lagerboxen Strom und Licht vorhanden?

    Die Lagerboxen sind mit einer automatischen Innenbeleuchtung (Bewegungsmelder) ausgestattet.
    Steckdosen halten wir für unsere Mieter in den Lagerboxen nicht vor. Eine eigenständige Installation einer solchen Steckdose ist den Mietern ausdrücklich untersagt.

 

 

Sicherheit

  • Sind die eingelagerten Gegenstände versichert?

    Ihre eingelagerten Gegenstände sind durch uns nicht versichert.
    Sie müssen Ihre Versicherung über die Einlagerung im Citylagerhaus benachrichtigen, per Telefon reicht in der Regel aus. Details müssten bitte im Einzelfall mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft geklärt und ggf. vereinbart werden.

  • Wie soll ich mich im Schadensfall verhalten, um meiner Versicherung einen Nachweis über die eingelagerten Gegenstände zu erbringen?

    Wir empfehlen Ihnen eine genaue Aufstellung (am Besten mit Fotoprotokoll) anzufertigen, um ggf. auskunftsbereit zu sein.

  • Ist das Citylagerhaus videoüberwacht?

    Ja, der Eingangsbereich, sowie die Flure vor den Lagerboxen sind videoüberwacht.
    Die Bewegungen vor und im Lagerhaus werden für 30 Tage gespeichert und im Anschluss revolvierend gelöscht.
    Die Lagerboxen selbst sind selbstverständlich nicht videoüberwacht.

  • Ist das Gelände abgeschlossen?

    Nein, das Gelände ist nicht abgeschlossen.
    Der Zutritt zum Citylagerhaus erfolgt durch einen nummerierten Transponder, der nur an berechtigte Mieter ausgehändigt wird.
    Der Zutritt zur Lagerbox ist durch ein Vorhängeschloss gesichert.

    Das Außengelände ist videoüberwacht.
    Ein Sicherheitsdienst überwacht fortlaufend die Citylagerhäuser.

 

 

Vertragliches

  • Ist eine Änderung der Boxengröße nach Abschluss des Mietvertrages noch möglich?

    Ja, jedoch unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit einer entsprechenden Lagerboxengröße; zusammen mit Ihnen besprechen wir gerne einen möglichen Umzug. Sprechen Sie uns gerne an.

  • Fallen Gebühren für den Vertragsabschluss an?

    Nein, es fallen keine Gebühren an und es wird auch zzt. keine Kaution vereinbart.

  • Wie kann ich eine Lagerbox mieten?

    Sie als unser neuer Mieter:

    • vereinbaren telefonisch einen Termin mit unseren Mitarbeitern vor Ort,
    • besichtigen das Citylagerhaus und Ihre Lagerbox,
    • wählen sich eine Boxengröße aus,
    • mieten diese unkompliziert und schnell direkt vor Ort an
      und
    • können diese bei Bedarf sofort nutzen!

     

    Schauen Sie sich gern auch unser Video zu diesem Thema auf Youtube an.

    So einfach geht mieten im Citylagerhaus

  • Wie bezahle ich die Miete?

    Die Bezahlung der Miete erfolgt ausschließlich per Lastschrifteinzug.
    Im Rahmen des Mietvertrages vereinbaren wir mit Ihnen ein SEPA-Lastschriftmandat.
    Der Einzug der Miete erfolgt grundsätzlich bis zum dritten Werktag des Monats.
    Eine abweichende gesondert vereinbarte Erstmiete wird ggf. gesondert im zeitlichen Zusammenhang mit dem Abschluss des Mietvertrages eingezogen.

  • Welche Rabatte sind möglich?

    Aufgrund unserer flexiblen Vertragslaufzeiten und der Tatsache, dass die vereinbarten Mieten inkl. der Nebenkosten sind, bitten wir um Verständnis, dass wir keine Rabatte vorsehen.

  • Gibt es eine Mindestmietdauer?

    Ja. die Mindestmietdauer beträgt 2 Monate.
    Nach der Mindestmietdauer beträgt die Kündigungsfrist 30 Tage zum Monatsende.

  • Wird eine Kaution erhoben?

    Nein, eine Kaution wird zzt. nicht fällig.

  • Kann ich den Mietvertrag übertragen?

    Nein, im Falle eines Übertragungswunsches des Mietvertrages an eine andere Person, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf und wir klären, ob und wie ein neuer Mietvertrag mit dem neuen Mieter möglich ist.

  • Was passiert, wenn ich den Lagerraum länger als geplant benötige?

    Unser Grundsatz: Das Citylagerhaus setzt keinen Mieter vor die Tür!
    Die Mietverträge werden grundsätzlich unbefristet mit einer Kündigungsfrist von 30 Tagen zum Monatsende vereinbart. Somit bestimmen unsere Mieter durch Ihre Kündigung den Endzeitpunkt des Mietverhältnisses.
    Grundsätzlich sehen wir vor, dass gekündigte Mieteinheiten auch wieder in die unmittelbare Anschlussvermietung kommen.
    Wenn noch keine Anschlussvermietung erfolgt ist, sind wir gerne bereit, über eine Vertragsverlängerung mit unseren Mietern zu sprechen.
    Bitte fragen Sie im Bedarfsfall RECHTZEITIG nach.

  • Was passiert, wenn die Lastschrift für die Miete nicht eingelöst wird?

    Wenn es aus welchem Grunde auch immer zu einem Problem bei der Abbuchung des Mietpreises kommt, ist es das Wichtigste, dass Sie unverzüglich Kontakt zu uns aufnehmen, damit wir mit Ihnen die weitere Vorgehensweise besprechen können. VERTRAUEN ist uns wichtig.
    Wir werden natürlich ebenfalls zunächst versuchen, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.
    Für diesen Aufwand verrechnen wir Ihnen einen pauschalen Bearbeitungspreis von 10,00 € zzgl. der gesetzlichen MwSt., sowie möglicherweise angefallene Bankgebühren für die Rückbuchung.
    Zusätzlich werden Ihnen die Bankrücklastgebühren in Rechnung gestellt.
    Sollte es dann trotz aller Bemühungen noch immer nicht möglich sein, die Abbuchung durchzuführen, müssten wir Ihre Lagerbox mit einem zusätzlichen Sperrschloss versehen und behalten uns vor, Ihren Zugang zum Citylagerhaus zu sperren, bis eine Lösung gefunden wurde.
    Unverzüglich nach Ausgleich des Rückstandes wird der Zutritt natürlich wieder sichergestellt.
    Hier bitten wir um Ihr Verständnis und gehen davon aus, dass wir im Gespräch die Angelegenheit ohne solche Maßnahmen aus der Welt geschafft bekommen!

  • Wird Mehrwertsteuer fällig?

    Bei privater Nutzung der Lagerbox wird keine Mehrwertsteuer erhoben.
    Bei einer gewerblichen Nutzung wird den vorsteuerabzugsberechtigten Mietern die gesetzliche Mehrwertsteuer / Umsatzsteuer zusätzlich zum Mietpreis in Rechnung gestellt und mit der Miete im Rahmen des SEPA-Lastschriftmandates abgebucht.
    Die Festlegung, ob mit oder ohne Mehrwertsteuer vermietet wird, erfolgt im Rahmen des Abschlusses des Mietvertrages.

  • Wird eine Bearbeitungsgebühr für den Abschluss des Vertrages fällig?

    Nein, beim Citylagerhaus gibt es hier keine versteckten Kosten.

 

 

CLH Invest

  • Welche Vorteile hat eine Investition in ein Citylagerhaus?

    Die Vorteile einer Selfstorage Immobilie liegen auf der hand:

    • Mit Citylagerhaus investieren Sie in eine Renditeimmobilie mit allen Vorteilen der Vermietung einer Gewerbeimmobilie ohne die sonst damit verbundenen Risiken und Verwaltungsaufgaben.
    • Nahezu keine Rechtsstreitigkeiten mit Mietern, keine Anrufe von Mietern, keine Renovierung, keine Mietausfälle, keine Nebenkostenabrechnung, keine Kautionsverwaltung
    • Langfristige Investition in Grund, Boden und eine Anlage-Immobilie mit hohem Wertsteigerungspotential
    • Alle Verwaltungsaufgaben und Vermietungstätigkeiten, rechtliche Angelegenheiten, Marktbeobachtung, Marketing und Werbemaßnahmen werden durch die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH erledigt

    Sparen Sie sich die Nachteile anderer Gewerbe- oder Wohnimmobilien…

    • Umbau bei Mieterwechsel
    • Forderung nach Mietsenkung nach Ablauf der Grundmietzeit
    • Abhängigkeit von nur einem großen Ankermieter
    • Gute Lage kann sich ändern, z.B. bei Ausbau von Straßen, Umbau von Städten oder Schaffung von Einkaufszentren
    • Mietnomaden
    • Mieterschutzbund und Rechtsstreitigkeiten
    • Nebenkostenabrechnung
    • Renovierungsbedarf bei Mieterwechsel
  • Warum mit dem Citylagerhaus-Konzept wachsen?

    Konzept, Erfahrung, Ausdauer, Ehrlichkeit und ständige Marktbeobachtung bilden eine starke Ausrichtung nach vorn! Der Gemeinschaftsgedanke und eine Full-Service Verwaltungsgesellschaft unterstreichen den Expansionsgedanken bei dieser Investmentimmobilie.
    Sieben ausgefeilte Module sind konzipiert und lassen sich je nach verfügbarer Grundstücksgröße individuell einsetzen. Diese Module stehen zum Bau bereit und ermöglichen schnelle Bauabläufe, um damit die Expansion voranzutreiben.
    Fragen zu Belangen wie Steuern, Rechtslage, Versicherungen, Arbeitsrecht etc. werden alle bereits schon im Vorwege klar beantwortet.
    Es gibt ein nur geringes Risiko von Mietausfall durch eine hohe Zahl an Mietern.

    Beim Citylagerhaus handelt es sich somit um eine lukrative Investition.

    Unser Expertenteam beantwortet jede Frage!

  • Wie erfolgt die Verwaltung eines Citylagerhauses?

    Die Verwaltung der Citylagerhäuser erfolgt durch die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH.
    Die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH erhebt eine Verwaltungsgebühr.

    Die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH erhebt die Verwaltungsgebühr insbesondere für folgende von ihr erbrachte Leistungen:

    • Einstellen eines Objektmanagers, Schulung und Einarbeitung, ggf. Wechsel des Objektmanagers, der auch für die Pflege der gesamten Anlage und Sicherstellung eines gepflegten Erscheinungsbildes zuständig ist.
    • Überwachung der regelmäßigen Wartungen aller technischen Anlagen im Citylagerhaus
    • Vermietung inkl. aller damit verbundenen Tätigkeiten wie Besichtigungen, Abschluss der Mietverträge, Einziehung der Mieten, Kündigungen und ggf. Umzüge innerhalb des Citylagerhauses
    • Festgelegte Werbemaßnahmen zur Auffindbarkeit per Internet und Homepage
    • Über unser Werbekonzept hinaus kann der Investor jedoch weitere Werbung durch die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH beauftragen, z.B. Bus-Werbung
    • Herstellen und Durchführen von Kooperationen mit ortsansässigen Unternehmen wie z.B. Umzugsunternehmen und Anhängerverleih usw.
    • Alle rechtlichen und vertraglichen Angelegenheiten mit Behörden und Marktpartnern vor Ort werden von der Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH übernommen
    • Die Verwaltungsgebühr schließt die monatliche Buchung der Immobilie ein. Die jährliche Erstellung der GUV erledigt der Steuerberater des Investors, oder auf Wunsch das Citylagerhaus gegen besondere Vergütung
    • Laufende Marktbeobachtung und Beobachtung des Wettbewerbs, um die langfristig erfolgreiche strategische Ausrichtung von Citylagerhaus sicherzustellen. Ziel ist die Stärkung der Marke Citylagerhaus und die stetige Maximierung des Bekanntheitsgrades als Wettbewerbsvorteil.

    Die Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH hält den Investor von jeglichen Verwaltungsaufgaben frei, die für gewöhnlich mit dem Betrieb und der Vermietung einer Gewerbeimmobilie einhergehen. Lediglich das Studium des monatlich/ quartalsmäßig erstellten Reports sowie des Berichts über die Aktivitäten der Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH fallen in den Tätigkeitsbereich des Investors. Ziel ist der Aufbau eines echten „Passiveinkommens“ für den Investor mit einer starken Marke im Hintergrund.

  • Was ist aus Investorensicht besonders interessant?

    Mit Selbstlagerzentren bietet Ihnen Citylagerhaus von Anfang an planbare und sichere Abläufe für eine nachhaltige und sorgenfreie Rendite.

    • Sachwert-Investition in ein ausgereiftes und vollständig erprobtes Konzept
    • Rendite im Voraus planbar
    • Attraktive Wettbewerbsposition im Wachstumsmarkt
    • Ohne Nachteile der bekannten Probleme bei der Vermietung
    • Kein Verwaltungsaufwand
    • Citylagerhaus-Verwaltungs-GmbH als kompetenten Partner für die gesamte Lebensdauer der Immobilie
    • Attraktives „Passiveinkommen“
  • Wer steht „hinter“ dem Citylagerhaus?

    Martin Budde, wohnhaft in Hamburg, 1965 geboren.
    Seit über 25 Jahren betreibt Martin Budde zahlreiche Gewerbeimmobilien. Der Verkauf, die Entwicklung und die Vermietung waren immer im Fokus.
    Seit 2008 wird das Selfstorage in Flensburg betrieben und seit 2016 hat Herr Budde dieses bewährte Schlüsselfertig-Sorglos-Paket in Neumünster erfolgreich entwickelt.

  • Wo bekomme ich weitere Informationen zum Citylagerhaus-Invest?

    Wir haben einen kurzen Imagefilm auf unserer Homepage platziert.

    Schauen Sie gerne einmal rein:

    Immobilieninvestment in Selfstorage Für Investoren – Citylagerhaus

    Daneben steht Ihnen das Citylagerhaus- Expansionsteam gerne bei Fragen unter der

    Telefon-Nr. 0461/ 17639

    oder natürlich auch gerne

    für ein persönliches Gespräch in einem Citylagerhaus

    zur Verfügung.

    WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Sie haben Fragen?

☎ Standort Flensburg: 0461/ 95 704 470

☎ Standort Handewitt: 04608 / 97 27 981

☎ Standort Neumünster: 04321/ 690 19 80

✉ Kontakt: Schreiben Sie uns